E scheeni Bescherung

Aufführungstermine:
16.12.2016, 17.12.2016, 18.12.2016
Beginn:
19.00 Uhr
Inszenierung:
Josef Lang
Autor/in:
Monika Hirschle

„Das is de Heilige Owend unn nit de Heilige Morje; Do kamma noch ganz normal schaffe.“
Das heißt am „Heiligen Morgen“ wird noch das Auto repariert, man besorgt noch schnell einen Weihnachtsbaum und die letzten Geschenke, muss die Treppe noch putzen, geht einkaufen und, und, und…
Und wie meistens, wenn alles auf die letzte Minute erledigt wird, geht vieles schief und es kommt zu den ganz normalen kleinen und großen Katastrophen, die zum Weihnachtsfest offenbar dazugehören.
So manchem Zuschauer wird die eine oder andere Szene und das ein oder andere Gespräch sehr bekannt vorkommen…

Die Aufführungsdauer beträgt ca. 2 ¼ Stunden; Pause nach dem 2. Akt

Fotos: Roger Paulet

Inszenierung 2011

Inszenierung 2003

Besetzung:

Irmgard Hoffmann – Lydia Nickles
Reinhold Hoffmann – Gilbert Meßner
Klaus-Dieter deren Sohn – Jannis Brach
Angelika deren Tochter – Jennifer Brach
Eberhard Klein Schwiegersohn – Stefan Lang
Oma Hoffmann – Gisela Walter
Frau Philippi Nachbarin – Silke Bersheim
Luigi Installateur – Simon Kliebenstein

Maske:
Annegret Kurz
Kostüme:
Heidi Lang
Bühnenbau:
Josef Lang, Klaus Brach, Hermann Greff
Technik:
Alexander Brandstetter, Dominik Weyland
Souffleuse:
Christel Paschwitz
Regie:
Josef Lang

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiere diese. *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .